Ein kleiner Vorgeschmack auf das Große Fest 2019

Falsche und schräge Vögel, Hunde, Tänzer, Komiker, Sängerin und  Sänger, und ein Feuerzirkus

 

auf den Bühnen beim Großen Fest im Kleinen Garten. Mit farbenfrohen Masken werden die „Schrägen Vögel“ die Gäste im Bindergarten Rodewald empfangen. Los geht es bereits ab 18.00 Uhr, dann werden die Kassen geöffnet, Einlass in den Garten zu den 5 Bühnen und den lauschigen Sitzgruppen ist ab 18.30 Uhr. So haben die Gäste bereits vor Beginn des offiziellen Programms die Möglichkeit der Verköstigung an diversen Ständen. 

 

Leonid Beljakov ist es gelungen, mit seiner Comedy – Hundeshow einzigartige humorvolle Darbietungen mit seinen vierbeinigen Freunden einzustudieren, die ihres gleichen suchen. Hier wird ganz deutlich, dass die Tiere im Vordergrund stehen. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass man zweifelt, wer denn hier wen vorführt, Leonid seine Hunde oder seine Hunde ihn. Diese tierischen Darbietungen bestechen durch großen Charme, etliche Überraschungs-Momente, extravagante Komik und vor allem durch viel Gefühl!

 

 

Die Bremer Rock'n Roll and Boogie-Rebels zeigen Tänze aus den 50igern - in stilechter Kleidung wie Petticoat für die Dame und Hosenträger für den Herren. Gezeigt werden sportbetonte Varianten mit spektakulären Akros, die enganliegende Kleidung und Turnschuhe erfordern.  

 

Der Bauchredner Peter Dietrich mit seinen „Valschen Fögeln“ stellt ein Programm für Kinder vor. Unter dem Titel „Rosa will heim!“ fragt sich der Paradiesvogel Rosa, wo er denn zu Hause ist. Wie schön es daheim ist und wie spannend in der Fremde, erfährt er erst, als er sich auf die Reise macht. Dabei trifft er alte und neue Freunde und lernt dazu. Die fantastische Reise eines Paradiesvogels vom Binderhaus bis zum Regenwald und Peter Dietrich fragt: „Kommst du mit?“.

 

Zauberhafte Magie und eine Portion Komik  verspricht "Momo" und feiert Premiere mit einem neuen Programm.

Gefühlvolle Songs vom Duo „Moods of Marlo“  gehen unter die Haut. Leon Kastenschmidt und Marie Illies kommen mit eigenen Liedern zwischen Folk und Pop.

 

Vom ISA- Feuerzirkus wird das Programm mit einer flotten Show bei Dunkelheit beendet. Die Zutaten der Show sind Abwechslung, Phantasie und Individualität! Schnelle Jonglage, ruhiges Körperfeuer und eindrucksvolle Funkeneffekte gehören dazu.