Die Mädchenschlächter - schaurige Morde an Dienstmädchen in Stellung

 

Am Samstagnachmittag konnten wir wieder einmal Gäste zu einer Lesung im Binderhaus begrüßen. Bei Kaffee und Kuchen schilderte der frühere Neustädter Polizeichef Manfred Henze spannend und mitreißend Verbrechen mit detailgetreuer Beschreibung der Tatorte aus seinem neuen Buch und nannte auch die Namen der Beteiligten. Dies ist zulässig, weil die Taten mehr als 70 Jahre zurückliegen, betonte Henze gleich zu Anfang der Lesung.

 

Bereits 2019 und 2020 war Henze zu Lesungen zu Gast und fesselte mit seinen vorherigen Büchern „Stehlen, Quälen, Morden – das ist doch nicht erlaubt“, „Brassenköppe“ oder „Kaffhocker“ und „Eingemauert für die Ewigkeit“ die Zuhörer.

 

Nun also das 5. Buch vom Regionalkrimiautor. Die grausamen Verbrechen des Mörderpärchens Dorothee Buntrock und Fritz Erbe erschütterten Ende des 19. Jahrhunderts den norddeutschen Raum. Für die Recherche reiste Henze an Original- Schauplätze, studierte Zeitungsartikel, stöberte in alten Polizeiprotokollen, sichtete Kirchenbücher bzw. Sterberegister und wälzte alte Akten des ehemaligen Königlichen Schwurgerichts in Magdeburg und fand diesmal sogar heraus, dass es eine "Verstrickung" von Henzes Vorfahren zu dieser Geschichte gab.

 

"Für die Lektüre dieses Buches brauchen sie starke Nerven, die Morde sind an Grausamkeit und Abscheulichkeit kaum zu überbieten" - so Manfred Henze. "Die Handlungen entpuppten sich als so furchtbar, dass meine Finger sich fast sträubten, sie aufzuschreiben." Bei der auszugsweisen Lesung wurde klar: Er hatte nicht übertrieben, der Mensch kann sich zur Bestie entwickeln.

 

 

Anke Winkelmann

Kontakt

Binderhaus e.V.
Dorfstr. 5
31637 Rodewald
Tel. 05074 924881
info@binderhaus-rodewald.de

Uns unterstützen?

 Helfen Sie uns, OHNE dass es Sie mehr kostet! Das ist möglich über smile.amazon und so gehen Sie vor: 

-> Gehen Sie auf der Amazon Seite auf den Button smile.amazon 

-> dort suchen sie "Binderhaus e. V."  aus 

-> in Zukunft fangen Sie Ihre Suche nach Produkten immer auf smile.amazon an 

-> Ab sofort spendet Amazon 0,5% Ihres Umsatzes an den Binderhaus e. V., OHNE dass es Sie etwas extra kostet.

Uns folgen?